Schriftgröße: normal | groß | größer
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Drucken
 

Fahrradtour Etappe Dobbertin - Glave (ca. 38 km)

Fahrradstrecke Projekt: "Klosteramt - Von Kloster zu Kloster"

- Kloster Dobbertin und Kloster Malchow -
Etappe Dobbertin – Glave am 22.07.2015

 

Dobbertin – Lüschow
Von Dobbertin startet man auf dem Radweg und dann in Richtung Lüschow auf dem befestigten Landweg, dieser ist sehr gut zu befahren.
Lüschow ist ein sehr schöner und gepflegter Ort, auch die Hinweistafeln sind gut gepflegt und helfen bei der weiteren Orientierung und Information.

Lüschow – Schwinz (ehem. Panzerwäsche)
Der direkte Weg nach Schwinz, am Wald entlang, ist matschig, sehr holperig und stark bewachsen. Man sollte lieber von Lüschow aus Richtung Goldberg/B192 und auf dem Radweg weiter fahren. Ab Hellbergkurve kann man dann das kurze Stück Straße Richtung Schwinz fahren.

Der Parkplatz "Panzerwäsche" ist ein guter Ausgangspunkt mit vielen hilfreichen und informellen Hinweistafeln.

Tipp: An dieser Stelle ist auch der Eingang zur Schwinzer Hellberg-Tongrube

(Lias-Tongrube Dobbertin)

 

       

(Hinweistafeln und Sitzgruppe an der ehem. Panzerwäsche kurz vor Schwinz)


Schwinz "ehem. Panzerwäsche" – Neu Schwinz
Ab Parkplatz "Panzerwäsche" Richtung Kleesten/Neu Schwinz in den Wald einbiegen. Hier finden Sie eine teils alte Teerstraße, teils geschotterter Weg. Fährt sich mit dem Rad sehr gut.
Vorbei am alten Fischerhaus in Neu Schwinz, weiter in den Wald.

Neu Schwinz – Jellen
Weiter auf sehr guten Waldwegen, hier kommen Sie an der Eichenreihe vorbei.

Dieser Baumbestand ist sehr alt und sehr beeindruckend, fast mystisch.

Auch das kleine Örtchen Jellen, mitten im Wald, ist sehr beeindruckend.

 

      

(Eichenreihen bei Jellen im Wald)

 

Jellen – Alt Sammit
Von Jellen aus geht es dann weiter auf einem Schotterweg, auch dieser ist sehr gut zu befahren. Der Weg geht in einen Plattenweg über und dieser führt direkt bis Alt Sammit.

(Ortsausgang Alt Sammit)


Auf der Fahrt durch das Naturschutzgebiet Jellen führt der Weg vorbei an einem uralten Wacholderbestand, auch dies ist sehr interessant.
Alt Sammit  ist ein sehr schöner Ort. Hier sollte man unbedingt einen Abstecher hinein wagen!
Der Gasthof „Zum Reiterstübchen“ lädt zu einer Pause ein, hier ist es gut und günstig.
Direkt davor findet man das Gutshaus Alt Sammit. Dieses führt mittlerweile Ferienwohnungen und man kann sich trauen lassen. :)

(Gutshaus Alt Sammit)

 

Alt Sammit – Neu Sammit
Zurück zum Ortsausgang - weiter Richtung Neu Sammit

Hier sollte man unbedingt den Lehrpfad am Langsee nehmen, dieser birgt viele Geheimnisse und ist sehr schön und beeindruckend!!!
Neu Sammit mit Kinder- und Jugendbegegnungsstätte, sowie der Waldschule sind richtig toll!

 

    

(Rad- und Reitweg)                                                   (der Galgenberg)

 

   

(Waldschule Neu Sammit)

 

    

(Waldschule Neu Sammit)

 

Neu Sammit – Grüner Jäger
Eigentlich sollte man von hier aus den Radweg im Wald entlang des Krummen Sees nehmen.

Bei unserer Tour haben wir den aber nicht wahrgenommen und sind dann bis zu den Bahnschienen weiter gefahren.

Aber auch dort finden Sie einen sehr gut befahrbaren Schotterweg bis zum Grünen Jäger.

Eigentlich ist es ein gesperrter Waldweg, aber trotzdem hat man hier einen relativ hohen PKW- Verkehr. Dies führt daher, dass die Anwohner eine Genehmigung haben. Also bitte nicht wundern.

 

     

(Lindensuche Grüner Jäger und Hinweistafel)

 

Hier kann man noch Obstbäume aus alten Tagen sehen und auch eine der beiden Linden von damals stehen noch.

Eine Sommer- und eine Winterlinde. Eine wurde neugepflanz, die Alte ist damals bei einem Feuer des Gutshauses leider mit verbrannt. Wir wollen Ihnen aber nicht zuviel verraten. Entdecken Sie es doch einfach selbst.

 

Grüner Jäger- Wooster Teerofen
Richtung Wooster Teerofen führt ein guter Schotterweg.
Am Campingplatz Waldoase kann man einen kleinen Imbiss zu sich nehmen, von der Terrasse aus hat man direkten Blick auf den See.

 

Wooster Teerofen- Glave
Erstmal muss man wieder zurück zu Grüner Jäger. Dann nicht nach links nach Neu Sammit, von da ist man ja gekommen. Sondern geradeaus. Der Weg ist sehr schlecht zu finden. Man darf sich nicht von den Sperrbalken beirren lassen. Denn dies ist ein reiner Wanderweg. Achtung Sandweg! Sehr anstrengend zu fahren mit dem Rad, bis zu den Bahnschienen. Von da an führt dann ein sehr guter Plattenweg bis Glaver Koppel. Aber auch hier wieder Vorsichtig sein, man muss hier die Bundenstraße B103 überqueren!
Dann kommt ein kurzes Stück Pflasterstein / Hoppelstraße bis zum Aussichtspunkt "Seeadler"

Der Weg geht an der Glaver Koppel vorbei, sehr schön und informativ. Von hier aus kann man sich die Vogelwelt am Krakower See anschauen.

 

     

(Infotafel Glaver Koppel)                                   (Blick über die Glaver Koppel)